• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Saarländische Bauernhäuser - Zeugnisse unserer Heimat

Die heute noch erhaltenenen historischen Bauernhäuser im Saarland stehen als Zeugnisse einer jahrhundertelangen Entwicklung für eine Zeit, in der unsere Region fast ausschließlich landwirtschaftlich genutzt wurde.

Die Ausformung und Gestaltung der alten Bauernhäuser im Saarland und Lothringen ist die Summe der Erfahrungen ihrer Bewohner. Die einfachen aber klaren Proportiuonen kombinieren funktionale Harmonie mit regionaler Baukunst und den Arbeitsabläufen der Landwirtschaft, die von Natur und Klima vorgegeben sind.

Nur wenige Baumaterialien finden sich an diesen überlieferten Häusern: Bruchsteine aus Steinbrüchen der näheren Umgebung, Feldsteine, Holz vom eigenen Besitz oder aus den umliegenden Wäldern, Stroh und Lehm für die Decken, Mörtel und Putz aus regionalen Sandgruben sowie Ziegel aus verschieden eingefärbtem Ton. Dazu ein wenig Fensterglas und für die Beschläge geschmiedetes Eisen. Den rechten Umgang mit diesen Materialien, ihr Verhalten, ihre Qualitäten und die Kombinationsmöglichkeiten entwickelten und beobachteten Bauern und Handwerker über Generationen. Noch bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts hbaen die Bauernhäuser neben der sich entwickelten Bauart der Gruben- und Hüttenarbeiterhäuer unsere Kulturlandschaft beispielhaft geprägt.


Text: Peter M. Lupp
Fotos: Harald Dressel, Günther Lang, Peter M. Lupp, Peter Pfeiffer, Rudi Pfeiffer, Christof Kiefer, Emanuel Roth
Illustrationen: Axel C. Gross
Literatur und Quellen:
- Quasten Heinz, Güth Joachim, Saarländische Bauernfiebel, hrsg. vom Institut für Landeskunde im Saarland, 3. Aufl. 1986
- Thieser Harald, Die Einwohner von Auersmacher vor 1875, Sitterswald, 2002
- Denkmalliste Staatl. Konservatoramt
- Circuit de la Faience des Saareguemines

Hier finden Sie uns

Login

Hausanschrift

Altes Bauernhaus Auersmacher
St. Barbara Straße 15
66271 Kleinblittersdorf